Vita

 

Architekt, Autor, Wissenschaftler
mk@engelhardt-kueenzlen.de

1963 Architekturstudium
in Braunschweig und Berlin;
Freier Mitarbeiter am Kirchenbauamt Braunschweig,
in mehreren Architekturbüros,
am Lehrstuhl Stadt- und Regionalplanung TU Berlin;
Buchautor.
1.Preis Fakultätswettbewerb.
1969 Diplom mit Auszeichnung.

1969 - 1970 Stipendiat des DAAD am M.I.T. und Harvard University in Cambridge, Mass. USA.
Beratertätigkeit und Buchautor.

1971 - 1976 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter für Stadtplanung an der TU Berlin.
Buchautor.

1978 Grabungsarchitekt in Israel.

1978 - 1986 Gesellschafter, Forscher, Autor
und Projektleiter bei Oekotop GmbH Berlin.
Buchautor und zahlreiche Zeitschriften-veröffentlichungen, u.a.
"Ökologische Stadterneuerung, die Wiederbelebung von Altbaugebieten".

 

 

1981 Glaspreis "Schöner Wohnen".

1985 Auszeichnung durch den Bundesbauminister.

1986 Freier Mitarbeiter und Projektleiter in der Arbeitsgruppe Ökologischer Stadtumbau.

Ab 1986 Gründung des eigenen Büros für
ökologische Architektur und Stadterneuerung
in Berlin.

1988 Auszeichnung durch den Berliner Bausenator.

Seit 1991 Bürogemeinschaft für ökologische
Architektur, Stadterneuerung und Denkmalschutz
in Berlin und München mit Susanna Engelhardt.

Ab 1996 Architektenbüro DENK-MAL,
Engelhardt & Küenzlen, Bürogemeinschaft
in Berlin und Brandenburg an der Havel.

1997 Brandenburgischer Architekturpreis,
Besondere Anerkennung.

1998 Sonderpreis "Das Goldene Haus",
im Wettbewerb "Die schönsten Altbauten".

2003 Umweltpreis der Stadt Brandenburg,
1.Preis, für Martin Küenzlen & Susanna Engelhardt.

ab 2012 Berater- und Gutachterbüro,
Kooperation Freie Architekten & Gutachter
Engelhardt & Küenzlen, in Berlin auf Eiswerder.